Verfasst von: haferklee | 8. Oktober 2008

Betreutes Bloggen

„Älter werden“ von  Silvia Bovenschen wird übereinstimmend als

„geistreiches, anmutiges, inspirierendes Buch, was für ein seltenes Buch“

bewertet. Ich denke, es wird Zeit für mich, es endlich zu lesen. Allmählich gerate ich in das Alter, das mich bei verschiedenen Aktivitäten unbarmherzig zur Seniorengruppe gehören lässt: bei nahezu allen sportlichen Aktivitäten; beim Salsatanzen sowieso; und jetzt auch noch das Bloggen. Zwei weitere graue Haare sind dazugekommen. Ob’s weitere werden, wird daran liegen, wie gut betreut es hier zugeht und ob ich die „Altern 2.0“-Geschichte hinbekomme.

Advertisements

Responses

  1. „Betreutes Bloggen“ den Ausdruck finde stark. Und es stimmt, man wird gut betreut von Herrn Stabenau. Wünsche noch viel Spaß beim bloggen und keine neuen grauen Haare. PS: Das Buch ist wirklich empfehlenswert

  2. Danke, imkeller!! Mir gefällt der Ausdruck wirklich auch, inhaltlich wie wegen der Alliteration. Trotzdem vermute ich mal, dass er bei unseren BetreuerInnen auch vorher schon einmal gefallen ist, oder? Übrigens: die Rückmeldungen sind tatsächlich sehr motivationsfördernd.


Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

Kategorien

%d Bloggern gefällt das: