Verfasst von: haferklee | 21. Oktober 2008

Haben die 13 Dinge einen Sinn?

Warum bloggen? Was soll der Quatsch mit YouTube und Flickr? Und dann das Tagging! Gar nicht zu reden von dem Hype ums Twittern. Hat diese ganze Soziale Software, das Web 2.0, die Bibliothek 2.0, haben die 13 Dinge überhaupt einen wirklichen Sinn?

Haben sie! Ja, haben sie tatsächlich!! Das zeigt der

heutige

Comic-Strip bei „Unshelved“, dem meines Wissens weltweit einzigen täglichen, in einer Bibliothek spielenden Comic-Strip, ganz deutlich.

Und damit wird das bewiesen, was ich schon immer vermutet habe: wenn man in einer Bibliothek die Web-2.0-Anwendungen einsetzen möchte, gibt es zwei Reaktionen der Vorgesetzten: entweder sie verstehen es nicht, halten es für Quatsch und warten erst einmal ab; oder sie verstehen es nicht, lassen einen aber machen, denn sie können es nicht selbst, haben aber Angst, etwas Wichtiges zu verpassen. Und so verfügen die Bibliothek 2.0-Anwenderkollegen als Einzige in der großen Bibliothek plötzlich über unbeaufsichtigte Zeit für das, was sie am liebsten machen: nette neue Spielzeuge (i.e. Widgets, Templates, Mashups …) auszuprobieren, in Flickr nach Fotos von Bibliothekaren mit Duschhauben zu suchen und sich weiterhin um die elende, stinklangweilige RAK-WB-Katalogisierung herumzudrücken. Oder sitze ich da etwa einem Vorurteil auf?😉


Responses

  1. Jetzt oute ich mich mal: Ich mag RAK-WB-Katalogisierung… Für mich ist das wie ein Spiel oder spannendes Rätsel und macht Spaß.
    Aber Web 2.0 und Bibliothek 2.0 sind ebenfalls wichtig und spannend.
    Wie bringe ich das den Vorgesetzten näher, die das als Quatsch abtun? Irgendwelche Ideen?

  2. Zum Thema Comic: Nicht täglich, aber immerhin mehrfach pro Woche erscheint Shelf Check.

  3. @Büchereierlei: Vermutlich ist manchmal einfach Hopfen und Malz verloren, aber vielleicht hilft es wenn man sich auf die Suche nach einem konkreten Mehrwert für den eigenen Job macht? Z.B. finde ich Blogs zum Informationsaustausch am Arbeitsplatz echt besser als Mailinglisten, weil Blog-Postings nicht auf Text beschränkt sind (s. z.B. hier). In sowas gehen sicher auch die letzten „RAK Tipps&Tricks“ rein… und wenn es nur dafür ist, dass man/frau die Informationen zu einem späteren Zeitpunkt selber wiederfindet (s. z.B. hier). good luck! inga


Schreibe einen Kommentar

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

Kategorien

%d Bloggern gefällt das: