Verfasst von: haferklee | 28. Juli 2009

Serendipity

In England ist es üblich, dem Cottage, das einem gehört und in dem man wohnt, einen Namen zu geben. Wie schön also, wenn eine Familie ihr Häuschen auf den Namen „Serendipity“ tauft. Vielleicht wohnen dort ja Bibliothekswesen?

Serendipity

Das Cottage steht in Stow-on-the-Wold in den Cotswolds, einem oft als das Herz Englands bezeichneten Landstrich, in dem ich dieses Jahr zwei Wochen Sommerurlaub verbracht habe – bei recht britischem Wetter. Zu letzterem im nächsten Post mehr.

Dem Gedanken folgend, dass für die Namenswahl des Cottages der Grund seiner Entdeckung – eben ein glücklicher Zufall – bestimmend gewesen sein dürfte, müsste dann ein Haus, das man mittels einer gezielten Maklersuche gefunden hat, „Ergebnis einer Expertensuche“ heißen?


Schreibe einen Kommentar

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

Kategorien

%d Bloggern gefällt das: