Verfasst von: haferklee | 26. August 2009

Die Bibliothek als Singlebörse (2)

Hier wird derzeit, angeregt durch ein Post im IBI-Weblog, in einer kleinen Artikelserie die Flirtsituation in Bibliotheken unter die Lupe genommen. Nachdem in der ersten Folge ein Bibliothekswesen gesprochen hat, wird es jetzt höchste Zeit, an unsere Nutzer zu denken. Fragen wir doch stellvertretend einmal Wladimir Kaminer, wie er die Flirtgelegenheiten in seinem Heimatland erlebt hat. Wie war das denn so in Ihren jungen Jahren, Herr Kaminer?

In der Sowjetunion war das so, wenn man als Mann ein Mädchen anbaggern wollte, ging man zum Tanzen, wenn man aber intelligente Mädchen anbaggern wollte, ging man in die Bibliothek.

Kaminer im Interview mit der B.I.T-online, Sonderheft BIX 2008, Seite 6.

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

Kategorien

%d Bloggern gefällt das: