Verfasst von: haferklee | 29. August 2009

Die Bibliothek als Singlebörse (4)

In unserer Untersuchung des Phänomens „Bibliotheksflirt“ gehen wir heute der Frage nach, wo denn die echten Prominenten ihre LebenspartnerInnen kennenlernen. Wir wollen eine Person um Auskunft bitten,  deren Wort wirklich Gewicht in der Welt hat, und diesmal soll es sich um ein weibliches Wesen handeln. Mrs. Clinton, war das mit Ihnen und Bill eigentlich Liebe auf den ersten Blick?

Als ich ihn zum ersten Mal im Studentenclub sah, zog er gerade … über irgendetwas vom Leder.  … In den folgenden Monaten kreuzten sich unsere Wege auf dem Campus immer wieder, doch wir lernten uns erst im folgenden Frühling in der rechtswissenschaftlichen Bibliothek von Yale kennen.

Hillary Rodham Clinton: Gelebte Geschichte. München: Ullstein 2003, Seite 82.


Schreibe einen Kommentar

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

Kategorien

%d Bloggern gefällt das: