Verfasst von: haferklee | 26. September 2010

Auslandspraktika für FaMI-Azubis

Das Oberstufenzentrum Bürowirtschaft und Verwaltung (OSZ) Berlin ist die Berufsschule der dortigen FaMI-Azubis. Das OSZ gibt, in Zusammenarbeit mit den Arbeitgebern und wie andere Berufsschulen natürlich auch, seinen Schülerinnen und Schülern die Möglichkeit, ein Praktikum in ausländischen Bibliotheken abzuleisten. Das geschieht im Rahmen des EU-Bildungsprogramms „Leonardo-Da-Vinci“. Die Azubis liefern ihre Praktikumsberichte immer häufiger in Form von Blogs ab, und das OSZ stellt sie auf seiner Website zusammen. Die Übersicht ist beeindruckend. Antwerpen, Helsinki, Cambridge, Lund, London, Dublin, Reading und Wien sind nur einige der willkürlich herausgegriffenen Orte, in denen die Berliner FaMI-Azubis eine Weile gelebt und gearbeitet haben. Die Reiseberichte sind sehr häufig aus fachlicher Sicht interessant zu lesen, immer aber spiegeln sie die Begeisterung über das Erlebte wider. Und FaMI-Azubis scheinen besonders engagiert zu sein: laut der Auflistung des OSZ absolviert diese kleine Berufsgruppe mehr Auslandspraktika als die drei anderen dort vertretenen Berufsgruppen (Kaufleute für Bürokommunikation, FaBüKos und Verwaltungsfachangestellte) zusammen!

Die Berichte können anderen Azubis sicher als Motivation für eigene Planungen dienen; ihren Ausbilderinnen und Ausbildern zeigen sie, dass sich ein Auslandspraktikum immer lohnt und, wann immer möglich, gefördert werden sollte. Und bei mir lösen sie ein ganz klein wenig Neid und viel Reiselust aus.

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

Kategorien

%d Bloggern gefällt das: