Verfasst von: haferklee | 10. Oktober 2010

Ein deutscher Bibliothekar in Tansania

Eines der derzeit interessantesten Biblioblogs schreibt ein Kollege aus Bonn. Er hält sich momentan in Tansania auf und berät die Regierungspartei CCM beim Aufbau einer eigenen Bibliothek.

Vom 3. bis 15. Oktober bin ich in Dar es Salaam und Dodoma, um mit den CCM-Bibliothekaren zusammenzuarbeiten. Davon und von dem, was daneben gleichfalls erzählenswert scheint … schreibe ich hier in den nächsten Wochen.

Das macht er auf sehr anschauliche Art, mit trockenem Humor gewürzt und sehr lesenswert. Man erfährt einiges über das Projekt, das bereits 2009 begonnen hat. Auch von seinem damaligen Besuch berichtet er ausführlich, und manches kommt ihm bei seiner jetzt zweiten Reise nach Tansania schon bekannt vor:

Ach ja: Hallo Moskitos …

In der CCM-Bibliothek wird übrigens die bibliothekarische Open-Source-Software „Koha“ eingesetzt. Aber neben interessanten fachlichen Aspekten liest man auch Schilderungen von Land und Leuten:

 

Allerdings fehlen schon an den Grundschulen viel zu viele wenigstens einigermaßen gut ausgebildete Lehrkräfte (neben dem schon fast obligatorischen Mangel an Hardware, also in diesem Fall Schulbüchern). Und verschärft wird dieses noch durch eine außerordentlich mäßige Reputation der Lehrer in der Gesellschaft (in etwa nach dem Motto: wer nichts anderes hinbekommt, kann wenigstens Lehrer werden – nein, erinnert nicht wirklich an die Situation deutscher Bibliothekare :-)

 

Also, lesen – und staunen, wie spannend der Bibliothekarsberuf sein kann!

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

Kategorien

%d Bloggern gefällt das: