Verfasst von: haferklee | 18. August 2014

Ein offener Bücherschrank auf 2.000 Metern

Die Via Engiadina ist ein Weitwanderweg, auf dem man das Ober- und Unterengadin in seiner gesamten Länge durchqueren kann. In der Nähe von Maloja, dem südwestlichen Endpunkt des Weges, haben wir auf gut 2.000 Höhenmetern, neben einer Sitzbank, mitten in der Landschaft einen offene Bücherkiste entdeckt:
20140729_093520

So sehr ich mich über jedes literarische Angebot freue, und so gut die Kiste auch gepflegt war, zweifle ich doch ein wenig am Sinn des gewählten Standorts. Niemand aus meiner kleinen Gruppe hatte ein Interesse, den eigenen Rucksack auf der Wanderung mit einem gebrauchten Buch zu beschweren. Und natürlich hatte auch niemand ein Buch dabei, um die Kiste aufzufüllen.

Da hat mir der Standort der kleinen öffentlichen Bibliothek in Maria-Sils erheblich besser gefallen. Ich glaube, dort würde ich ein Stellenangebot nicht ausschlagen.

20140729_132851

 

 


Responses

  1. Vielleicht soll man die Bücher nur während der Rast auf der Bank lesen oder nur mal durchblättern, was natürlich bedeuten würde, dass die Rast entsprechend ausgedehnt wird.


Schreibe einen Kommentar

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

Kategorien

%d Bloggern gefällt das: